Wahr-nehmen

FliegeGelbWas bedeutet dieses Wort für mich?
Nehme ich etwas für wahr, was ich sehe? Ist meine Wahr-Nehmung eine Annäherung an Realitäten? Da kann ich nur sagen….es ist unfassbar!
Ich stelle mir vor, dass ich nur einen kleinen individuellen Ausschnitt dessen erfassen kann, was mich umgibt. Für mich hat jedes pflanzliche, tierische und menschliche Lebewesen seine eigenen Mechanismen, mit denen Umgebung wahr- genommen wird. Mit meinen Bildern versuche hinter die Dinge zu schauen, Realitäten aufzuspüren, die wir Menschen in diesen Zusammenhängen normalerweise nicht sehen. Man glaubt etwas wieder zu erkennen und doch scheint einem manches fremd, weil die gewohnte Zugehörigkeit fehlt. Ich möchte damit nicht verunsichern, aber es macht mir Freude die BetrachterInnen meiner Bilder anzuregen, über angebliche Selbstverständlichkeiten nachzudenken.
Fragen wie: Ist meine Wirklichkeit auch die Wirklichkeit der anderen? Wie kann ich kommunizieren, um meine Welt verständlich zu machen? …sind ganz wichtig für mich.
Eine Antwort habe ich für mich gefunden: Wortlose Kommunikation kann verbindender sein. Die Art, wie wir Musik machen und auch die Art wie wir uns bildlich ausdrücken, kann mehr über uns sagen, als ganz viele Worte. Ich möchte in meinen Bildern nichts verstecken…ich möchte selbst wach werden für diese unendliche Vielfältigkeit an Formen und Farben und Hells und Dunkels und Räumlichem und Flachem und Kleinem und Großem und……

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.